Angebote zu "Krug" (5 Treffer)

Seltmann Weiden No Limits Krug Favorite 1,00 l
31,19 € *
zzgl. 5,90 € Versand

Porzellankrug / Inhalt: 1.000 ml / Material: Porzellan / Materialeigenschaften: mikrowellengeeignet, spülmaschinengeeignet / Ausführung: mit Henkel / geeignet für: kalte Getränke / Farbe: weiß / Serie: Seltmann Weiden No Limits

Anbieter: idealo-Deutschlands
Stand: 11.12.2017
Zum Angebot
Seltmann Weiden No Limits Krug Favorite 1,00 l
28,51 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Porzellankrug / Inhalt: 1.000 ml / Material: Porzellan / Materialeigenschaften: mikrowellengeeignet, spülmaschinengeeignet / Ausführung: mit Henkel / geeignet für: kalte Getränke / Farbe: weiß / Serie: Seltmann Weiden No Limits

Anbieter: idealo-Deutschlands
Stand: 11.12.2017
Zum Angebot
Kleine hölzerne Bierkrug mit Metallumweltfreundlic
10,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Naturholz - Kleine Bierkrug wird von Hand aus umweltfreundlichen Materialien hergestellt. Sein Design ist mit einem schwarzen Linien um ihre Basis abgeschlossen. Der Becher wird mit einer Figur Griff ausgestattet und verfügt über ein innen Metall. So können Sie Ihre Favoriten Getränke trinken und diese schönen Becher werden Sie für eine lange Zeit dienen! Becher hat ein 110 mm in der Höhe !!! Abmessungen Höhe 11 cm Durchmesser 7 cm. Lieferzeit Europe 1-2 weeks

Anbieter: DaWanda - Wohnen
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot
Étrennes - Untersuchungen zum höfischen Geschen...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Vielzahl von Neujahrsgeschenken, étrennes, ist in den archivalisch überlieferten Rechnungsbeständen Burgunds, des französischen Königshofes und anderer fürstlicher Höfe Frankreichs der Zeit um 1400 notiert: Tafelgeschirr (Tafelschiffe, Pokale, Humpen, Kelche, Aquamanilen, Krüge, Salzbehälter, Schüsseln, Näpfe, Schalen, einfache Platten, Tranchierplatten, Konfektschalen, Besteckteile wie eine einzelne Gabel und einige Löffel, aber keine Messer), Schmuck (Spangen, Ringe, Ketten, Kolliers), Edelsteine (Diamanten, Rubine und Balasrubine, vereinzelte Saphire und Smaragde) und Perlen, Heiligenbildnisse als Tafelbilder oder Goldschmiedearbeiten und -plastiken, Reliquiare, Kreuze, Kruzifixe, Tabernakel, Pax- beziehungsweise Kußtafeln, Hostien- und Weihwasserbehälter, Rosenkränze, Stoffe und Bekleidung, Accessoires wie Schärpen, Gürtel und Kopfbedeckungen, zudem Sättel, Jagdtaschen und -hörner, Börsen und kleine Taschen, Tintenfäßchen, Etuis und verschiedenste Behältnisse, Kerzenhalter und Spiegel, Spielbretter und spielzeugähnliche Gegenstände, Vogelkäfige, (weiße Wind-)Hunde, weiße Habichte, Affen, Maulesel, Pferde, aber auch zwei Mohren, Bücher und Gedichte als Glückwünsche zum neuen Jahr, Exotika wie Hörner des Einhorns oder der Verlobungsring Josephs und schließlich auch schlicht Geld. Eine systematische Durchsicht nicht nur der einschlägigen archivalischen Überlieferung - Zahlungsanweisungen, Quittungen, Rechnungsbücher, aber auch Inventare - zeigt, dass der festliche Austausch dieser Geschenke bei Hof zum neuen Jahr nicht nur quantitativ ein einzigartiges Phänomen des ausgehenden 14. und des beginnenden 15. Jahrhunderts im französisch-burgundischen Raum war, sondern auch in kunst-, kultur- und v.a. sozialgeschichtlicher Hinsicht wesentliche Einblicke in die Ausgestaltung der Beziehungsnetze der zeitgenössischen höfischen Gesellschaft Frankreichs während der Regierungszeit Karls VI. ermöglicht. Die Beobachtung des höfischen Geschenkverkehrs gestattet zudem einen Blick hinter die Kulissen. Der Gabentausch offenbart nämlich, dass es nachweislich Personen gab, die, selbst nicht fürstlichen Ranges, der Ehre für Wert befunden worden sind, höfisch beschenkt zu werden, und damit in intensiven Nahverhältnissen zu den jeweiligen Fürsten standen: Favoriten, Protegierte und Günstlinge, Vertraute und Freunde. Ein Ergebnis der vorliegenden Untersuchung ist auch, diese Personen zu erkennen und zu benennen und damit einen weiteren Baustein für die Erforschung von Beziehungen zwischen Gönnern und Begünstigten im späten Mittelalter zu liefern.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Boxen (DDR)
16,63 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 44. Kapitel: Boxer (DDR), Henry Maske, Axel Schulz, Richard Nowakowski, Markus Beyer, Stefan Förster, Ulrich Beyer, Jan Quast, Dieter Berg, Karl-Heinz Krüger, Ottomar Sachse, Dirk Eigenbrodt, Peter Tiepold, Detlef Kästner, Bernd Wittenburg, Chemiepokal, Ulli Nitzschke, Torsten Koch, Herbert Bauch, Rainer Poser, SC Aktivist Brieske-Senftenberg, René Ryl, Sven Lange, Hans-Joachim Brauske, Rico Kubat, Jochen Bachfeld, Lutz Käsebier, Mario Loch, Peter Rieger, Hans-Jürgen Voigtländer, Rolf Caroli, Enrico Richter, Mario Schießer, Fritz Sdunek, René Monse, Torsten May, Ulli Kaden, Ulli Wegner, René Breitbarth, Wolfgang Behrendt, Torsten Schmitz, Jürgen Fanghänel, Michael Timm, Manfred Wolke, Andreas Zülow, Marco Rudolph, SG Wismut Gera, Rudi Fink, Andreas Tews, Siegfried Mehnert, Ostseepokal. Auszug: Henry Maske ( 6. Januar 1964 in Treuenbrietzen) ist ein ehemaliger deutscher Boxer, der in den 1980er Jahren als Amateur große Erfolge feierte und anschließend Weltmeister bei den Profis war. Aufgrund seines kultivierten Auftretens in der Öffentlichkeit sowie wegen seines Boxstils bekam er den Spitznamen Gentleman und gelangte deutschlandweit zu großer Popularität. Maske gilt als einer der Mitbegründer des sogenannten Box-Booms, der Anfang der 1990er Jahre diesen Sport erfasste. Henry Maske mit Manfred WolkeRechtsausleger Henry Maske begann seine Karriere in Jüterbog, wo er als Siebenjähriger sein erstes Boxtraining absolvierte. Den Grundstein für seine späteren Erfolge legte er als Amateurboxer in der DDR. Zwischen 1972 und 1978 wurde er von Hans Hörnlein bei der BSG Motor Ludwigsfelde trainiert. Später trainierte Maske beim ASK Vorwärts Frankfurt (Oder) unter der Leitung Manfred Wolkes. Zuletzt war Maske Oberleutnant der Nationalen Volksarmee der DDR. Bei seinen ersten Weltmeisterschaften 1986 in Reno (USA) errang Henry Maske die Silbermedaille. Er musste sich nur im Finale dem US-Amerikaner Darin Allen beugen, wobei nicht wenige Beobachter von einem durch Heimvorteil beeinflussten Urteil sprachen. 1988 wurde Henry Maske Olympiasieger im Mittelgewicht und schlug dabei im Finale seinen späteren Gegner bei den Profis, den Kanadier Egerton Marcus. Da die Kubaner aus Solidarität mit Nordkorea die Olympischen Spiele in Seoul boykottierten, kam es bei diesem Turnier nicht zum Aufeinandertreffen zwischen Henry Maske und seinem damaligen Angstgegner Ángel Espinosa, gegen den er in drei Vergleichen, unter anderem im Weltcup-Finale 1987 und im Finale des Chemiepokals 1988, jedes Mal den Kürzeren gezogen hatte. Doch bei den Weltmeisterschaften in Moskau ein Jahr später wurde auch diese Hürde genommen. Henry Maske, mittlerweile in das Halbschwergewicht aufgestiegen, besiegte im Finale überlegen den großen Favoriten und Titelverteidiger Pablo Romero aus Kuba und verhinderte

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot